Sonntag, 16. März 2014

Pop-Up Box Card mit Anleitung

Diese Pop-Up Box Card habe ich vor ein paar Tagen bei Splitcoaststampers gefunden und musste sie unbedingt auch basteln. Zugeklappt sieht sie fast wie eine normale Karte aus und passt in einen handelsüblichen Umschlag. Aber wenn man sie aufklappt, wird sie zu einer Box. Ich habe die Maße etwas abgewandelt, dann kann man sie noch für 60 Cent verschicken, wenn sie nicht mehr als 20 g wiegt.

Also man benötigt Farbkarton in den Maßen 25,5 x 14,5 cm. An der langen Seite bei 6, 12, 18 und 24 cm falzen, dann an der schmalen Seite bei 6 cm falzen. Das sieht dann ungefähr so aus:
 Dann die gefalzten Linien am kurzen Stück bis zur Querfalz einschneiden. Bei dem Stück mit 1,5 cm Breite schräg wegschneiden, wie auf dem Foto. 
Nun schneidet ihr Designpapierstücke zu und zwar:
6 Stück in 5,5 x 5,5 cm für oben herum, Außen- und Innenseite
1 Stück in 5,5 x 14 cm für hinten innen
3 Stück in 5,5 x 8 cm für unten außen

Und für die Rückseite in weiss oder creme 1 Stück in 5,5 x 14 cm. Darauf kann man später ein paar Zeilen für den Empfänger schreiben. 
Nun die Rückseiten vom DP mit Klebeband bekleben und wie auf folgendem Foto aufkleben. Bitte darauf achten, dass der Zipfel zum Zukleben der Box LINKS ist. Ihr beklebt so den Innenteil der Box.
Nun das Ganze umdrehen, so dass der Zipfel zum Zukleben der Box RECHTS ist. Ihr beklebt so den Außenteil der Box. Dann den Farbkarton mit Klebeband zur Box schließen.
 Dann sieht das ungefähr so aus:
Die Kanten öfters nach links und rechts knicken, damit das alles nicht mehr so steif ist.
Jetzt braucht ihr noch zwei Streifen Farbkarton in den Maßen 2 x 10 cm, die ihr an beiden Enden bei 2 cm falzt.  
 Auf die gefalzten Endstücke Kleber geben und oben in die Box kleben.
Nun gehts ans Dekorieren. Ich habe folgende Teile für meine Osterbox gefertigt:
Einen Gruß für die Rückseite. Zwei Ostereier, die jeweils auf einen Streifen durchsichtige Plastikfolie geklebt werden, damit sie nachher hin- und herschwingen. Zwei colorierte und von Hand ausgeschnittene süße Osterhasen und für den Vordergrund drei Ostereier, für die ich glücklicherweise eine Stanze habe.
Nachdem ich alles verteilt auf die Vorderseite, die "Querträger" und die Rückwand aufgeklebt habe ist die Box fertig und sieht dann so aus:
Diese Box Cards sind viel einfacher zu basteln, als es sich zuerst anhört und es macht wirklich Spaß, sie zu basteln.

Ach so, und falls ihr das Envelope Punch Board besitzt, könnt ihr einen Umschlag dafür machen, indem ihr Papier in der Größe 21 x 21 cm zuschneidet und es bei 11,3 cm falzt und puncht. Ich lege die Karte dann in den noch nicht geklebten Umschlag, falte ihn um die Karte und klebe ihn dann zu. So hat der Umschlag noch die 12,5 cm und ist entweder ein Standard- oder Kompaktbrief, je nachdem wie schwer er zum Schluß ist.

Noch einen schönen Restsonntag und viel Spaß beim Nachbasteln.
Liebe Grüße
Anja

Kommentare:

  1. Hallo Anja,
    deine Card-Box sieht klasse aus. Vielen Dank für die Anleitung.

    LG Heike

    AntwortenLöschen
  2. Cooles Teil!
    Hab ich jetzt schon ein paar Mal gesehen und nun muss ich mich wirklich ans Nachwerkeln machen! :-)
    Danke fürs Teilen!

    LG, katrin

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön ,ich habe gerade nach deiner Anleitung eine Karte gebastelt und das ging ohne Probleme obwohl ich noch nie mit Papier gearbeitet habe :) Vielen Dank für diese tolle Anleitung
    LG Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina,
      das freut mich, dass meine Anleitung verständlich ist.
      Weiterhin viel Spaß beim Basteln!
      Liebe Grüße
      Anja

      Löschen
  4. Liebe Anja diese box ist sehr gut

    AntwortenLöschen
  5. Herzlichen Dank für die ausführliche Anleitung, dann macht das Nachbasteln nochmal so viel Spaß! Deine Box-Card ist total niedlich, werd ich meiner Arbeitskollegin zum Geburtstag basteln mit ganz vielen Ballons und Herzchen
    LG Gabriele

    AntwortenLöschen
  6. per zufall auf diesen blog gestossen und besgeistert nachgebastelt...herzlichen dank!

    AntwortenLöschen